Ausbildung: C-Trainer

 

Ausbildungsprofil:

Die C-Trainer-Ausbildung ist eine qualifizierte Jugendtrainerausbildung mit dem Schwerpunkt des Grundlagentrainings.
Gleichzeitig ist sie Voraussetzung für weiterführende Lizenz- Ausbildungen ( B- / A- Lizenz ).
Eine vorgeschaltete Teilnahme am Jugendtrainerlehrgang ist aus unserer Sicht empfehlenswert.

 

Ausbildungsorganisation:

Die C-Trainer-Ausbildung besteht aus insgesamt 90 fachlichen Lerneinheiten und 30 Lerneinheiten für die sportartübergreifende Basisqualifizierung sowie einem Prüfungstag.

 

Termine:

Tag

Datum

Uhrzeit

Ort

Mittwoch

03.04.2018

18.00 Uhr

Pfalzhalle Hassloch

(Infoabend und Verhaltenskodex)

Mo – Sa

17.04.-22.04.18

09.00-18.00 Uhr

Pfalzhalle Haßloch

Samstag

29.04.2018

09.00-18.00 Uhr

Pfalzhalle Haßloch

Sonntag

30.04.2018

09.00-18.00 Uhr

Pfalzhalle Haßloch

Sonntag

07.05.2018

09.00-18.00 Uhr

Haßloch/Spielfest

 













Prüfungstage: (Lernerfolgskontrolle)

Mittwoch, 24.05.2018, 19.30-21.00 Uhr (Klausur)   
Donnerstag, 29.06.2018, 17.00-21.30 Uhr (Prüfung)
oder
Freitag, 30.06.2018, 17.00-21.30 Uhr (Prüfung)
oder
Samstag, 01.07.2018, 09.00-13.00 Uhr (Prüfung)

 

Es ist unbedingt darauf zu achten, dass alle Lehrgangstermine wahrgenommen werden können.
Ansonsten ist eine Zulassung zur Prüfung in Frage gestellt.
Zu den oben genannten Terminen kommen noch zwei Termine beim Sportbund dazu (30 LE für die sportartübergreifende Basisqualifizierung sowie einem Prüfungstag).
Einmal ein Wochenende Freitag-Sonntag (Freitag eventuell Urlaub) und ein Samstag.

  

Zulassungsvoraussetzungen:

  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • Mitgliedschaft in einem Verein, der dem DSB angehört
  • ausreichend deutsche Sprachkenntnisse
  • fristgerechte Anmeldung
  • fristgerechte Überweisung der Lehrgangsgebühren
  • Nachweis von mindestens 2 Jahren Erfahrung im Jugendtrainerbereich

  

Bis zur Prüfung:

Nachweis über einen Erste-Hilfe-Kurs von 9 Stunden (nicht älter als 2 Jahre!).

 

Anmeldung:

Die verbindliche Anmeldung erfolgt über das Online-Anmeldeformular [zur Seminarauswahl bitte in Onlineformular zuerst den Button "Suchen" betätigen] für die Aus- und Fortbildung und dem zeitnahen Zahlungseingang auf dem angegebenen Konto. Eine Veranstaltungs-/Lehrgangsanmeldung setzt eine Registrierung im Phoenix II - System voraus. Die Anmeldung kann über den eigenen Personenaccount oder über den Verein (Vereinsaccount) erfolgen.

 

Meldeschluss:   31.01.2018

Teilnehmermeldungen nach dem Meldeschluss sind nur in Ausnahmefällen nach Absprache möglich!

  

Zuständiger Ansprechpartner:

Klaus Bethäuser (Lehrwart)
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  

Teilnehmerzahl: 25 Teilnehmer

Die Reihenfolge der Anmeldungen entscheidet über die Zulassung zum Lehrgang.

 

 

Lehrgangsgebühren:

Mit der Anmeldung hat jeder Teilnehmer eine Gebühr in Höhe von 350 Euro auf das Konto des Pfälzer Handball Verbandes überweisen: 

Konto: PfHV
Kennwort: C-Trainer-Lehrgang 2018
Volksbank Speyer
Kto.-Nr. 43710
BLZ 547 900 00
IBAN: DE29 5479 0000 0000 0437 10 

Prüfungsgebühr:

Gebühr für Erstprüfung:             25 Euro
Gebühr bei Nachprüfung:         50 Euro

 

In den Gebühren ist ein Mittagessen an den jeweiligen Lehrgangstagen und das Unterrichtsmaterial (C-Trainer Handbuch des Bayrischen Handballverbandes) enthalten.
Sollte der Bewerber (Teilnehmer) den Lehrgang nicht antreten, wird ein Betrag in Höhe von 200 Euro einbehalten.
Sollte der Lehrgang vorzeitig abgebrochen werden, so verfällt die gezahlte Gebühr in gesamter Höhe.

 

Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine Eingangsbestätigung.
Erfolgt keine schriftliche Absage, so ist man als Teilnehmer zugelassen!

 

 

… bitte wählen Sie die gewünschte Rubrik im Menü aus ...

 

 

PfHV-Logo-mit-Transparenz

 

 

 

Doppeltes Doppel an historischem Datum

Die DHB-Männer und –Frauen spielen Ende Oktober in Berlin und Magdeburg zum Jubiläum von 100 Jahren Handball in Deutschland gegen hochkarätige Gegner und werben gleichzeitig für die Weltmeisterschaft 2017 und 2019

Die Handballwelt schaut in diesem Jahr gleich zweimal nach Magdeburg: Höhepunkt sind Mitte Dezember die Achtel- und Viertelfinalspiele sowie der Presidents-Cup der Frauen-Weltmeisterschaft in der GETEC-Arena - und als Appetithappen für die WM gastieren bereits die DHB-Männer und -Frauen am Samstag, 28. Oktober, in Magdeburg.

Und die Gegner der beiden deutschen Mannschaften bei diesem Doppelpack haben es wahrlich in sich: Die Bad Boys treffen in der Neuauflage des erfolgreichen EM-Finales von 2016 auf Spanien, die Biegler-Ladies spielen gegen den amtierenden Vize-Weltmeister und Vize-Europameister Niederlande - einen der Vorrundengegner bei der WM. Nur einen Tag später folgt gleich die zweite Doppelveranstaltung mit den gleichen Paarungen, dann in der Berliner Max-Schmeling-Halle, als Höhepunkt der Feierlichkeiten zu 100 Jahre Handball in Deutschland.

Mittlerweile haben Doppel-Länderspiele der DHB-Auswahlen schon eine gute Tradition – und Spieler beider Geschlechter freuen sich ebenso darauf wie die Fans. „Ich habe dank unserer Tour nach Schweden auch mal die Frauen kennengelernt, dazu hat man sonst wegen des unterschiedlichen Kalenders keine Gelegenheit“, sagte Europameister Rune Dahmke nach der vergangenen doppelten Doppelveranstaltung im März in Göteborg und am Tag des Handballs in Hamburg, mit je zwei Länderspielen gegen die Männer und Frauen Schwedens. „Es ist immer wieder toll, vor einer solch‘ tollen Kulisse zusammen mit den Männern aufzulaufen, da freuen wir uns total drauf“, sagt Anna Loerper, Spielführerin der Ladies.

 „Die Kombination aus Spielen der Ladies und Bad Boys war beim Tag des Handballs in Hamburg sehr erfolgreich. Das nächste Doppel gegen herausragende Gegner wird eine weitere Attraktion für die Fans unserer Nationalmannschaften”, sagt Mark Schober, Generalsekretär des Deutschen Handballbundes. Der Spielort Magdeburg ist mit Blick auf die Weltmeisterschaft der Frauen bewusst gewählt: Das Team von Bundestrainer Michael Biegler wird dort am 10. Dezember ein mögliches Achtelfinale bestreiten.

Karten für die beiden Doppelveranstaltungen sind unter dhb.de/tickets sowie über die Hotline 01806/997723 (0,20 Euro/Anruf inklusive MwSt. aus dem deutschen Festnetz, maximal 0,60 Euro/Anruf inklusive Mehrwertsteuer aus dem deutschen Mobilfunknetz) und an allen Eventim-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Der Spielplan im Überblick:

Samstag, 28. Oktober, GETEC-Arena Magdeburg
14.15 Uhr, Männer: Deutschland - Spanien

17.15 Uhr, Frauen: Deutschland - Niederlande

Sonntag, 29. Oktober, Max-Schmeling-Halle
14.30 Uhr, Männer: Deutschland - Spanien

17.30 Uhr, Frauen: Deutschland - Niederlande

 

Bilder: Sascha Klahn/DHB

Update des ESB (SIS)

Ab sofort (nach erfolgtem Update) können bei Jugendspielen 16 Spieler auf dem elektronischen Spielbericht auf aktiv  gesetzt werden.

Wer seine Spielberichte für das Wochenende bereits vor dem Update geladen hat, sollte dies nochmals tun, damit 15 oder 16 auf dem Spielbericht aktivieren  werden können.

 

Josef Lerch

Vizepräsident Spieltechnik
Pfälzer Handball-Verband 


 

Mehr dazu hier.

 

Elektronischer Spielbericht - Saisonvorbereitungen
(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

1.) TEAMKADER : MANNSCHAFT je Spielklasse

Auch die ANLAGE und VERKNÜPFUNG der - für den Elektronischen Spielbericht erforderlichen – TEAMKADER gehört dazu !!!

Aus gegebenem Anlass noch einmal der Hinweis:

Je Mannschaft/Spielklasse darf (nur) 1 Teamkader zugeordnet werden!

Ein Spieler kann in mehreren Teamkadern enthalten sein!

Der Teamkader sollte max 20 Spieler beinhalten und kann durch den Verein auch während der Saison korregiert / geändert werden!

Dies ist nicht nur für die kommende Saison 2017/2018, sondern auch für die bevorstehenden Freundschaftsspiele, Turniere (z.B. PGC), etc. erforderlich.

 

2.) ADRESSEN der Email-Empfänger des ESB

Die Zuordnung der Email-Empfänger kann nur noch durch den jeweiligen Staffelleiter erfolgen!

Hierzu ist es erforderlich, dass die ADRESSE der Person (MV’s, Trainer, etc.) durch die Vereins-/SIS-Verantwortlichen des jeweiligen Vereins / Spiel-gemeinschaft im SIS Vereinsweb angelegt sind.

Daraus ergibt sich der folgende Ablauf:

  1. Anlage [nur, wenn noch nicht vorhanden, aus anderer Funktion, z.B. SR, Z/S oder Funktionär] der Adresse durch den Verein (mind. Name, Vorname und Email-Adresse), Wenn in Ausnahmefällen eine personenunabhängige, für den kompl. Vereins gültige Email-Adresse eingerichtet wird, so bitte im Namen „Spielbericht“ und im Vornamen „Euere Vereinsbezeichnung“ sowie die übergreifende Email-Adresse (der Verteilergruppe) erfassen!
  2. Meldung der Namen durch den Verein an den jeweiligen Staffelleiter
  3. Zuordnung zur Mannschaft durch den Staffelleiter!

Bitte unbedingt unter https://online.sis-handball.de pflegen!

Zum Anmelden benötigen Sie Ihre VEREINSNUMMER und Ihr dazugehöriges Kennwort.

In diesem Zusammenhang verweise ich noch einmal auf unsere PfHV-Homepage,

wo die Dokumentationen als PowerPoint und als Video (Kaderliste + Adressen) dazu hinterlegt sind.

 

3. Spielbericht : Ergebnismeldung

Sollte aus welchen Gründen auch immer, ein Spiel NICHT geladen werden können und daher ein Spiel MANUELL angelegt werden müssen, dann ist es nach Spielende unbedingt erforderlich (da dieses dann auch nicht automatisch hochgeladen werden kann), die SIM-Datei des betroffenen Spiels via Email an den zuständigen Staffelleiter und in Kopie (cc) an das PfHV ESB-Team (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zu übersenden.

Des Weiteren muss die Ergebnismeldung in herkömmlicher Weise im SIS erfolgen.

Dies gilt immer, wenn ein Spiel – aus welchen Gründen auch immer – NICHT HOCHGELADEN werden kann!

 

Bei Fragen hierzu, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

|Für das ESB-TEAM: Martin Schnurr|


 

Zum Seitenanfang