Pfalzauswahl m2001 beim 7. Walter-Laubersheimer-Gedächtnisturnier erfolgreich

Am Sonntag, dem 01.11.15 trat die Pfalzauswahl des männlichen Jahrgangs 2001 beim dieses Jahr in Bellheim in der Pfalz stattfindenden Walter-Laubersheimer-Gedächtnisturnier zum Ländervergleich an.

Unter den Augen der Verbandstrainer und des Landestrainers bestritten die Jungs gegen die Handballverbände Saar, Rheinland und Rheinhessen ihre erste Spielmaßnahme als Pfalzauswahlkader.

 

Zunächst ging es gegen den HV Saar. Die Mannschaft hatte anfänglich gegen dynamische Saarländer zu kämpfen; geriet beim 1:4 direkt in Rückstand. Danach stabilisierte sich vor allem die Abwehr um den schnellen Vornemitte Lukas Räuber; Chancen im Angriff wurden konsequenter herausgearbeitet und genutzt. Luka Wilbrandt auf Rückraummitte und Bjarne Hartmann und Paul Blohm auf den Halbpositionen zeigten sich stark im 1 gegen 1 und setzten sich immer wieder zum Torerfolg durch. Über den Ausgleich zum 4:4 hinaus gestaltete sich ein offener Schlagabtausch, der letztendlich im 22:20 Sieg für die Pfalz gipfelte.

Nach dem Auftaktsieg ging es direkt zum Mittagessen in die benachbarte Schulkantine, danach hatten die Jungs ausreichend Zeit bis zum Spiel gegen den HV Rheinland.

Dieses Spiel schien erneut eng zu werden, nach dem 7:6 jedoch setzten sich die Pfälzer zusehends ab. Wieder arbeitete die Abwehr recht zufriedenstellend; im Angriff überzeugten die Spieler vor allem im Kleingruppenspiel, fanden immer wieder Jan Eckel am Kreis oder spielten den sicher verwandelnden Moritz Schöllhorn auf links außen frei. So gewann der PfHV deutlich mit 27:20.

Im letzten Spiel gegen den HV Rheinhessen ging es endgültig um den Turniersieg. Entsprechend motiviert gingen die Jungs ins Spiel, zeigten sich dynamischer und bissiger als bisher und ließen den Rheinhessen von Anfang an kaum eine Chance. Ballgewinne, erzielt auch durch gute Paraden der beiden Torhüter, wurden zu Kontertoren genutzt und abermals überzeugten die Halbpositionen mit Simon Richter und Jonas Böckly mit guter Durchsetzungskraft im 1 gegen 1. So konnte abermals ein klarer 31:23 Sieg herausgespielt werden.

Im Turnier zeigte sich, dass die harte Arbeit in den Auswahltrainingseinheiten sich durchaus bezahlt macht, präsentierte sich die Mannschaft doch mit einer soliden Abwehr. Das Deckungsverhalten war lange ein Manko des Jahrgangs und nahm entsprechend viel Raum im Auswahltraining ein, machte im Turnier allerdings erfreulicherweise einen recht guten Eindruck. Nun gilt es, das Abwehrspiel weiter zu verbessern und an der Dynamik im Angriff zu arbeiten.

Trainer und Mannschaft sind zufrieden.

 

Übersicht Ergebnisse/Torschützen

Spieler

Verein

Saar

Rheinland

Rheinhessen

Gesamt

Tor:

 

22:20 (10:9)

27:20 (14:10)

31:23(13:8)

80:63

Adrian Cule

TSG Friesenheim

 

 

 

 

Jonas Dettbarn

SG Ott/Bell/Zeisk

 

 

 

 

Feldspieler:

 

 

 

 

 

Paul Blohm

TSG Friesenheim

3

1

4/2

8/2

Jonas Böckly

TV Hochdorf

-

2/1

-

2/1

Niclas Burton

HR Göllh/Eisenb

1

3

4

8

Jan Eckel

HSG Eckbachtal

3

6

1

10

Bjarne Hartmann

TSG Haßloch

5

3

6

14

Lukas Räuber

HR Göllh/Eisenb

-

1

1

2

Simon Richter

HSG Dud/Schiff

2

2

4/1

8/1

Nils Röller

TSG Friesenheim

3

-

4

7

Moritz Schöllhorn

TSV Kuhardt

-

6

-

6

Lukas Walther

TV Hochdorf

-

-

2

2

Luka Wilbrandt

TSG Friesenheim

5/1

3/1

3

11/2

David Wißmeier

TSG Friesenheim

-

-

2/1

2/1

 

Erlebnisbericht der Spielerinnen Luka Wilbrandt und Jan Eckel:

Unsere Eindrücke vom Walter-Laubersheimer-Gedächtnis-Turnier 2015
Dieses Jahr trafen sich die Mannschaften aus dem Saarland, Rheinland, Rheinhessen und der
Pfalz in Bellheim.
Das Turnier war gut organisiert. In der Kantine der benachbarten Schule bekamen alle Spieler zum
Mittag eine warme Mahlzeit.
Zuvor haben wir das Spiel gegen das Saarland knapp mit 2 Toren gewonnen.
Auch die beiden anderen Spiele haben wir siegreich beendet.
Wir wurden mit drei Siegen Turniersieger. Eine gute Teamarbeit unserer Mannschaft war der
Schlüssel zum Erfolg.

Zum Seitenanfang