Vergleichsspiele m2002 PfHV - BHV

Am Mittwoch, 22.06.2016 fand für den Jahrgang m2002 eine Spielmaßnahme in der Pfalzhalle gegen eine Auswahl des Badischen Handball-Verbandes statt.

Von den Auswahltrainern Fotios Erifopoulos und Michael Braun waren die nachfolgenden Spieler nominiert:

 

Team Pfalz 1:

TSG Friesenheim:        Florian König, Fabio Wille

TSG Haßloch:              Hendrik Göb,

TuS Heiligenstein:        Luis Maier, Jens Seithel

TV Hochdorf:               Pierre Bechtloff, Jan-Philipp Winkler

TuS KL-Dansenberg:    Henry Hofmann

mBCD Kandel/Herxh:   Andreas Jagenow

TV Offenbach:             Leon Hilzendegen

JSG Ott/Bell/Zeis/Kuh: Stefan Benz

TG Waldsee:               Elias Nowack

 

Team Pfalz 2:

TuS KL-Dansenberg:    Tim Lambrecht, David Späth

HSG Dudenh/Schiff:    Finn Schutzius

TSG Friesenheim:        Linus Bleh, Benjamin Lincks, Maurice Mohr, Marcel Reis,
Timo Stassek

TV Hochdorf:               Sebastian Wieland

TV Offenbach:             Luca Guldi

TS Rodalben:              Kai Ludy

Ergebnisse:    siehe Bericht der Spieler

Resümee der Trainer:

In erster Linie sollte die Spielmaßnahme ein kleiner Bonus für die sehr ordentliche Trainingsleistung  des letzten Halbjahres sein. Daneben wollten wir wissen, wo der m2002 Jahrgang im Verbandsvergleich steht und an welchen Stellschrauben wir nach der Sommerpause noch drehen müssen. 

Die angereisten Zuschauer sahen trotz der Hitze spannende, abwechselungsreiche und temporeiche Spiele zwischen dem HV Baden und dem HV Pfalz. Dabei haben die Spieler um jeden Ball in der Abwehr aufopferungsvoll gekämpft. Das Angriffsspiel der Pfälzer war durch Einzelleistungen, insbesondere durch 1 gegen 1 Situationen, geprägt.

Der Jahrgang glänzte, trotz ihrer ersten gemeinsamen Spielmaßnahme, mit einem sehr guten Teamgefüge auf und neben dem Platz. Das Team 1 der Pfalz konnte beide Spiele gewinnen, wohingegen Team 2, die als einzige Mannschaft hintereinander spielte, Niederlagen gegen beide Teams des HV Baden einstecken musste.

Michael und Ich sind mit der Einstellung und Leistung aller Spieler rundum zufrieden. An den gesammelten positiven Eindrücken gilt es nach der Sommerpause anzuknüpfen. Die bestehenden Problemfelder gilt es dagegen schnellstmöglich zu verbessern, um für die kommenden Aufgaben gut vorbereitet zu sein. Insbesondere besteht noch viel Verbesserungspotenzial in puncto 3:2:1-Deckung sowie im Angriffsspiel in der Kleingruppe. 

Fotios Erifopoulos 

 

Erlebnisbericht aus Spielersicht:

Am 22.06.2016 spielte die m2002 Jahrgänge des HV Pfalz und die des HV Baden gegeneinander. 

Jedes Team stellte dabei zwei Mannschaften, die jeweils gegen beide Mannschaften des anderen Verbandes spielten. Daraus resultierten folgende Ergebnisse:

Baden 1    -   Pfalz 1            11 : 18

Baden 2    -   Pfalz 2            18 : 13

Pfalz 2      -   Baden 1          17 : 20

Pfalz 1      -   Baden 2          15 : 14

Durch die vielen tatkräftig anfeuernden Eltern war bei der Spielmaßnahme für ordentlich Stimmung gesorgt. Darüber hinaus unterstützten und motivierten sich die Pfälzer Teams gegenseitig. Beide Teams haben bis zur letzten Minute gekämpft, weshalb das Trainergespann Erifopoulos/Braun mit unserer Leistung sehr zufrieden war. Insgesamt hat es sehr viel Spaß gemacht sich mit einem anderen Landesverband zu messen. 

Jan-Philipp Winkler

 

|Rolf Starker|


 

Zum Seitenanfang