Landesjugendsportfest 2016 in Budenheim - m 2001

 

 

Ergebnisse:

Pfalz                  -  Rheinhessen        20 : 18

Rheinhessen         -  Rheinland            30 : 30

Rheinland             -  Pfalz                 23 : 31

 

Tabelle

                                        Tore             Punkte

  1. Pfälzer HV           51 : 41           4 : 0
  2. HV Rheinhessen   48 : 50         1 : 3
  3. HV Rheinland       53 : 61         1 : 3

 

Übersicht Ergebnisse/Torschützen -Pfalz-

Spieler

Verein

 

Rheinhessen

Rheinland

Gesamt

Tor:

 

 

20:18 (11:7)

31:23 (18:7)

51:41

Faysal Kourdaci

TSG Friesenheim

 

 

 

 

Jonas Dettbarn

JSG O/B/Z/Kuh

 

 

 

 

Feldspieler:

 

 

 

 

 

Luka Wilbrandt

TSG Friesenheim

 

6

13

19

Nils Röller

TSG Friesenheim

 

6

2

8

Paul Blohm

TSG Friesenheim

 

2

5

7

Niclas Burton

HR Göllh/Eisenb

 

-

3

3

Lukas Walter

TV Hochdorf

 

2

1

3

Dominic Gerbes

HSG Dud/Schiff

 

1

1

2

Bjarne Hartmann

TSG Friesenheim

 

-

2

2

Nils Mader

TSG Friesenheim

 

1

1

2

David Wißmeier

TSG Friesenheim

 

1

1

2

Marius Peter

TV Hochdorf

 

-

1

1

Simon Richter

HSG Dud/Schiff

 

1

verletzt

1

Jan-Philipp Werthmann

TV Hochdorf

 

-

1

1

 

 

Fazit des Trainers:

Der m2001 Jahrgang der Pfalz gewinnt das 49. Landesjugendsportfest in Budenheim und fährt damit den dritten Turniersieg in Folge ein. Damit beendet der Jahrgang auch die letzte Spielmaßnahme auf Verbandsebene erfolgreich. Die Förderung der Spieler erfolgt nun auf RLP-Ebene. Durch die wiederholt starke und geschlossene Mannschaftsleistung konnte der Großteil der Spieler auf sich aufmerksam machen. Die Spieler, die sich in den Vordergrund gespielt haben, können sich auf eine Berücksichtigung bei den anstehenden Maßnahmen der RLP freuen.

(Fotios Erifopoulos)

 

Erlebnisbericht Spieler:

Wie geplant konnte die männliche und weibliche Auswahlmannschaft um 7:45 Uhr von Haßloch aus nach Budenheim zum Landesjugendsportfest aufbrechen.

Das erste Spiel gegen den HV Rheinhessen, konnte trotz einer durchwachsenen Anfangsphase mit einem Rückstand von 4 Toren, mit 20:18 gewonnen werden. Nach einer zielgerichteten Ansprache unseres Trainers Foti, steigert sich unsere Leistung deutlich und so konnte der Rückstand noch gedreht werden.

Im zweiten Spiel waren wir von Anfang an hellwach und setzten uns schnell auf 10:3 ab. Zur Halbzeit führte Team Pfalz mit 18:7. Diesen Vorsprung gaben wir nicht mehr aus der Hand und gewannen deutlich mit 31:23.

Alles in allem war es ein sehr gelungener Tag, da sowohl das männliche als auch das weibliche Team-Pfalz den ersten Platz belegten. Durch diesen Turniersieg haben wir das Triple in unserem Jahrgang (Walter-Laubersheimer-Gedächtnisturnier, Andreas-Hahn-Pokal und Landesjugendsportfest) verlustpunktfrei perfekt gemacht.

(Nils Röller und Nils Mader)

 

|Rolf Starker|


 

Zum Seitenanfang