Voller Erfolg der pfälzer Auswahlen beim Landesjugendsportfest in Budenheim

Weibliche Jugend

PfHV                 - HV Rheinhessen        31 : 28

HV Rheinhessen  - HV Rheinland            21 : 16

HV Rheinland      - PfHV                       19 : 29

 

Männliche Jugend

PfHV                 - HV Rheinhessen        20 :18

HV Rheinhessen  - HV Rheinland            30 :30

HV Rheinland      - PfHV                       23 :31

 

Christl Laubersheimer


 

Vergleichsspiele m2002 PfHV - BHV

Am Mittwoch, 22.06.2016 fand für den Jahrgang m2002 eine Spielmaßnahme in der Pfalzhalle gegen eine Auswahl des Badischen Handball-Verbandes statt.

Von den Auswahltrainern Fotios Erifopoulos und Michael Braun waren die nachfolgenden Spieler nominiert:

 

Team Pfalz 1:

TSG Friesenheim:        Florian König, Fabio Wille

TSG Haßloch:              Hendrik Göb,

TuS Heiligenstein:        Luis Maier, Jens Seithel

TV Hochdorf:               Pierre Bechtloff, Jan-Philipp Winkler

TuS KL-Dansenberg:    Henry Hofmann

mBCD Kandel/Herxh:   Andreas Jagenow

TV Offenbach:             Leon Hilzendegen

JSG Ott/Bell/Zeis/Kuh: Stefan Benz

TG Waldsee:               Elias Nowack

 

Team Pfalz 2:

TuS KL-Dansenberg:    Tim Lambrecht, David Späth

HSG Dudenh/Schiff:    Finn Schutzius

TSG Friesenheim:        Linus Bleh, Benjamin Lincks, Maurice Mohr, Marcel Reis,
Timo Stassek

TV Hochdorf:               Sebastian Wieland

TV Offenbach:             Luca Guldi

TS Rodalben:              Kai Ludy

Ergebnisse:    siehe Bericht der Spieler

Resümee der Trainer:

In erster Linie sollte die Spielmaßnahme ein kleiner Bonus für die sehr ordentliche Trainingsleistung  des letzten Halbjahres sein. Daneben wollten wir wissen, wo der m2002 Jahrgang im Verbandsvergleich steht und an welchen Stellschrauben wir nach der Sommerpause noch drehen müssen. 

Die angereisten Zuschauer sahen trotz der Hitze spannende, abwechselungsreiche und temporeiche Spiele zwischen dem HV Baden und dem HV Pfalz. Dabei haben die Spieler um jeden Ball in der Abwehr aufopferungsvoll gekämpft. Das Angriffsspiel der Pfälzer war durch Einzelleistungen, insbesondere durch 1 gegen 1 Situationen, geprägt.

Der Jahrgang glänzte, trotz ihrer ersten gemeinsamen Spielmaßnahme, mit einem sehr guten Teamgefüge auf und neben dem Platz. Das Team 1 der Pfalz konnte beide Spiele gewinnen, wohingegen Team 2, die als einzige Mannschaft hintereinander spielte, Niederlagen gegen beide Teams des HV Baden einstecken musste.

Michael und Ich sind mit der Einstellung und Leistung aller Spieler rundum zufrieden. An den gesammelten positiven Eindrücken gilt es nach der Sommerpause anzuknüpfen. Die bestehenden Problemfelder gilt es dagegen schnellstmöglich zu verbessern, um für die kommenden Aufgaben gut vorbereitet zu sein. Insbesondere besteht noch viel Verbesserungspotenzial in puncto 3:2:1-Deckung sowie im Angriffsspiel in der Kleingruppe. 

Fotios Erifopoulos 

 

Erlebnisbericht aus Spielersicht:

Am 22.06.2016 spielte die m2002 Jahrgänge des HV Pfalz und die des HV Baden gegeneinander. 

Jedes Team stellte dabei zwei Mannschaften, die jeweils gegen beide Mannschaften des anderen Verbandes spielten. Daraus resultierten folgende Ergebnisse:

Baden 1    -   Pfalz 1            11 : 18

Baden 2    -   Pfalz 2            18 : 13

Pfalz 2      -   Baden 1          17 : 20

Pfalz 1      -   Baden 2          15 : 14

Durch die vielen tatkräftig anfeuernden Eltern war bei der Spielmaßnahme für ordentlich Stimmung gesorgt. Darüber hinaus unterstützten und motivierten sich die Pfälzer Teams gegenseitig. Beide Teams haben bis zur letzten Minute gekämpft, weshalb das Trainergespann Erifopoulos/Braun mit unserer Leistung sehr zufrieden war. Insgesamt hat es sehr viel Spaß gemacht sich mit einem anderen Landesverband zu messen. 

Jan-Philipp Winkler

 

|Rolf Starker|


 

m2001 Jahrgang beim Andreas-Hahn-Pokal in Vallendar


Bereits zum 20. Mal jährte sich der Andreas-Hahn-Pokal in der Konrad-Adenauer-Schulsporthalle auf dem Mallendarer Berg in Vallendar.

Dabei trafen abermals die Nachwuchstalente aus den Landesverbänden Rheinland, Rheinhessen, Mittelrhein und der Pfalz aufeinander. Nach den Erfolgen in den Jahren 2005, 2006, 2007, 2012 und 2015 konnte der PfHV nun den sechsten Turniersieg feiern. Dabei zeigten die Jungs um das Trainergespann Laura Leonhardt und Fotios Erifopoulos eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung und konnten dadurch gegen alle drei Verbände souveräne Siege einfahren.
Unter den Augen des Landestrainer Marcel Trinks überzeugten die Pfälzer vor allem durch eine stabile und konzentrierte Deckung. Starken Rückhalt erhielt die Abwehr durch beide Torhüter, an denen sich die Gegner eins um andere Mal die Zähne ausbissen. Im Angriff präsentierte sich die Mannschaft dynamisch in den Zweikämpfen, durchsetzungsstark, sowie konsequent im Abschluss. Verbesserungspotenzial zeigte sich aber vor allem im Bereich Umschaltspiel, an dem in den Trainingseinheiten vor den Sommerferien noch weiter gearbeitet wird.

Einziger Wermutstropfen des Turniers bleibt die Verletzung von Marius Peter, der im Spiel gegen Rheinland mit dem Knöchel umgeknickt ist.

 

Übersicht Ergebnisse/Torschützen

Jahrgang w2002 bei Hahn/Walther-Pokal in Moselweiss

Mit dem erzielten 2.Platz kehrten am Samstagabend die Spielerlinnen des Jahrganges 2002 vom Hahn-Walther-Pokal aus Moselweiss zurück.

Beim Kräftemessen mit den Verbänden aus Rheinhessen, Rheinland und Mittelrhein kamen die Pfälzerinnen zwar nur auf einen Sieg, konnten aber trotzdem, dank der besseren Tordifferenz, den Vorjahreserfolg wiederholen.

Dem Pfälzer-Kader, der durch drei Spielerinnen des Jahrgangs 2003, ergänzt wurde, war die große Nervosität und noch die geringe Anzahl der RLP-Stützpunkttrainings anzumerken. Aber die Mädchen stehen ja auch erst am Anfang ihrer Talentförderung auf Landesebene und sind hoch motiviert. Gerade im Bereich der Schnelligkeit und dem Angriff gilt es zu arbeiten. Die offensichtlichen Lernfelder sind nun klar und können angegangen werden.

Das spielerische Niveau des gesamten Turniers war in diese Jahr nicht ganz so hoch wie im letzten Jahr. Dennoch konnten die anwesenden Landestrainer schon erste Erkenntnisse für den zukünftigen Landeskader und die anstehenden Trainingsmaßnahmen ableiten.

Am kommenden Wochenende geht es für die 25 ausgesuchten Nachwuchstalente weiter mit dem Sichtungscamp in Haßloch. Danach wird der Kader auf die zukünftige Trainingsgröße von 18-21 Spielerinnen reduziert.


 

Nominierung m2001 Andreas-Hahn-Turnier in Vallendar

Am Samstag, 11.06.2016, findet für den Jahrgang m2001 das Andreas-Hahn-Gedächtnis-Turnier 2016 mit Beteiligung der Landesverbände Mittelrhein, Rheinhessen, Rheinland und der Pfalz in der

Konrad-Adenauer-Schulsporthalle in Vallendar

statt, welches erneut zur Sichtung zur RLP-Auswahl genutzt wird.

 

Abfahrt an der Pfalzhalle Haßloch 07:15 Uhr

voraussichtliche Rückkehr ca. 20:00/21:00 Uhr.

Für das Turnier wurden von den Trainern Fotios Erifopoulos und Laura Leonhardt die nachfolgenden Spieler nominiert:

 

HSG Dudenh/Schiff:    Dominic Gerbes und Simon Richter

TSG Friesenheim:        Paul Blohm, Jan Eckel, Faysal Kourdaci, Nils Mader,
Lukas Räuber, Nils Röller und Luka Wilbrandt

HR Göllheim/Eisenb:    Niclas Burton

TSG Haßloch:              Bjarne Hartmann

TV Hochdorf:               Marius Peter, Lukas Walther und Jan-Philipp Werthmann

JSG O/B/Z/Kuhh:        Jonas Dettbarn

 

Als Reserve halten sich bereit:

 

Philipp Heid                 JSG O/BZ/Kuhh

David Wißmeier           TSG Friesenheim

Rückfragen an Foti Erifopoulos - 0151-24106955 -

 

 

 

Spielplan

09.00 Uhr Hallenöffnung

10.30 Uhr HV Rheinland       -   HV Rheinhessen

11.30 Uhr Pfälzer HV            -   HV Mittelrhein

13.00 Uhr HV Rheinland       -   Pfälzer HV

14.00 Uhr HV Mittelrhein      -   HV Rheinhessen

15.30 Uhr HV Rheinhessen   -   Pfälzer HV

16.30 Uhr HV Rheinland       -   HV Mittelrhein

17.30 Uhr Siegerehrung

 

|Rolf Starker|

Nominierung für den Hahn-Walther-Pokal am 11.06.2016 in Moselweiß 

Folgende Spielerinnen wurden vom Verbandstrainer Martin Damm für den Hahn-Walther-Pokal am 11.06.2016 in Moselweiß nominiert.

Genova Sarina          

Dudenhofen/Schifferstadt

Hagedorn Emily

VTV Mundenheim

Karl Leonie                

TG Waldsee

Reichling Mona        

SG O/B/Z

Renner Selina           

TG Waldsee

Rudolph Hanna        

TV Wörth

Schlemilch Johanna  

SV Bornheim

Sold Celine                 

TSG Friesenheim

Dettling Lena

TSV Kandel

Hemmerich Sarah

TSG Friesenheim

Jentzsch Lara

TSG Friesenheim

Sommerauer Marie Luise

TSG Friesenheim

Volk Julia

VTV Mundenheim

Scheid Katharina

TUS Neuhofen

TSG Friesenheim

Celine Schneider

TV Rheingönnheim

 

 

|Martina Benz|

Zum Seitenanfang